Start Copyright © 2017 MaFu MoorScheune Boberow Ansprechpartner: Moorscheune Boberow Tel.: 038781 429599 kontakt@moorscheune.de 08.01.2017 um 14.30Uhr Traditionelles irisches Neujahrskonzert mit Ivy Maria Wir wollen mit einem tollen Event in das Jahr 2017 starten und setzen auf gut bewährtes! Ivy Maria hat schon vor einigen Jahren das neue Jahr mit ihrer Geige musikalisch eröffnet. Mit Geschichten und toller Musik von und über die grüne Insel ließ sie uns eintauchen in das Leben und der Musik Irlands.Am Sonntag den 8.01.2017 haben Sie wieder die Möglichkeit bei diesem tollen Ereignis live dabei zu sein. Das Team der MoorScheune wird in der Pause mit selbstgemachten Kuchen und frischen Kaffee für den kulinarischen Genuss sorgen. Gute Freunde und Bekannte treffen und neue Leute kennen lernen, dazu ein tolles Konzert, so fängt das Jahr gut an. Wir freuen uns auf Sie. 28.01.2017 ab 18 Uhr Tischkickerweltmeisterschaft der Prignitz „Is coming home, is coming home, is coming – football coming home” heißt es wieder am 28.01.17 ab 18 Uhr im Boberower Zentralstadion (MoorScheune). Wer schon Mal da war kommt sowieso wieder, wer nicht, dem sei gesagt: An diesem Abend trifft sich die heimische Tischkickerszene zum spaßigem Kick am Tisch. Teams in einer 2- 3Mannbesetzung (gerne auch Damen) kämpfen zunächst im Gruppenmodus um den Einzug in die Ko-Runden bis hin zu den Viertel-, Halb- und Finalspielen. Und auch wenn das Niveau in den letzten Jahren immer besser geworden ist, sollte man nicht vergessen, das ganze Ding ist ein Spaßturnier. Der Beste soll gewinnen und den Wanderpokal mit nach Hause nehmen, aber wir alle wollen einen sportlich spaßigen Abend genießen. 24.02.2017 ab 20 Uhr Livekonzert mit „The Piles“ "The Piles???" Hat vielleicht schon mal jemand was von gehört, gesehen oder gelesen_. Der etwas reifere Rocker, der in den 90er Jahren schon auf dem einen oder anderen Konzert in Mecklenburg oder Brandenburg unterwegs war, könnte diese Band tatsächlich noch/schon kennen. Die Grabower Grunge-Combo war bekannt für ihren schonungs - losen Umgang mit Themen, die vielen unter den Nägeln brannten, aber meist unausgesprochen blieben. Texte unverblümt und direkt in die Fresse, dazu so manch psychedelisches Gitarrensolo oder einfach nur mal drei Minuten Krach vom Feinsten! Klar, dass man sich mit solcher Musik nicht nur Freunde machte und so manches Mal unter Androhung von Prügel bzw. Waffengewalt fluchtartig die jeweilige Lokalität verlassen musste. Wer auf einen fetten Grunge- Gitarrensound a la Nirvana, Foo Fighters oder Silverchair steht, mit deftigem Gesang und einer Prise Mecklenburger Slang - für den könnte dieser Abend genau das Richtige sein. "The Piles" proben nach über 20 Jahren wieder zusammen und kramen die alten Hits noch mal raus. Zurück aus der Versenkung und scheinbar nichts verlernt, spielen sie im Jahr 2017 genau 2 Konzerte! Und das erste spielen sie in der MoorScheune Boberow. Bevor "The Piles" die Bühne entern, erinnert "Fifty Snakes" daran, dass es auch in der Grunge-Ära viele unplugged gespielte Perlen gab. 25.02.17 ab 19 Uhr The Rock Show Ein paar Wochen müssen wir noch durchhalten, bis die Sonne  wieder etwas höher steht und die ersten Festivals wieder zum draußen feiern einladen. Solange müssen wir uns mit Fasching, Karneval begnügen oder aber zur „The Rock – Show“ kommen. Am 25.02. treten in der MoorScheune drei dicke Bands auf und machen den sonst sehr öden Februar musikalisch bunt. Bloody Cape und Show off freaks unsere Prignitzer Eigengewächse sind dem dörflichen Korsett schon lange entrückt und spielen überregional bzw. international, haben geile Studioalben am Start, planen neue Sachen und freuen sich mal wieder in der kalten Heimat auf der Bühne zu stehen. Gerade Bloody Cape hatten sich die letzten Jahre etwas rar gemacht und freuen sich auf ihre Fans aus unserer Gegend. Die Freaks haben schon mal durchblicken lassen, mit 2-3 neuen Songs zu überraschen und testen diese das erste Mal live an. Das neue Album ist für 2017 geplant. Die dritte Band im Bunde ist die Überraschung des Rock im Moor-Line up 2016. Die Berlin Blackouts zelebrieren Old school-Punkrock vom Feinsten. Die sympathischen Berliner kommen mit neuer Platte im Gepäck und touren mal eben quer durch Europa. Für uns völlig logisch, da einen Zwischenstopp in Boberow einzulegen. Und weil es dieses Mal kein Campingplatz wie beim Rock im Moor gibt und die Bands ja alle an einem Abend spielen, werden es vielleicht auch diejenigen welchen schaffen, die ihren Hintern nicht rechtzeitig hochbekommen hatten und sich später ärgerten, diese geile Band verpasst zu haben. 05.03.2017 NIEMANNSLAND, willkommen in der der 30er Zone Satirelesung mit Robert Niemann Robert Niemann kam am selben Tag und im selben Kreißsaal zur Welt wie die Enkeltochter von Bertolt Brecht. Sein Versuch, sich mit dieser vertauschen zu lassen, wurde vom aufmerksamen Personal allerdings beim Windeln bemerkt und vereitelt. Unbeeindruckt von diesem frühen Misserfolg hat er seinen Weg als Autor gemacht. Seit vielen Jahren schreibt und veröffentlicht er satirische oder in anderer Weise komische Texte. Viele kennen ihn aus dem "Eulenspiegel", aber auch in der "Titanic" und in der "taz" ist er vertreten. Mathias Wedel, der Chefredakteur des "Eulenspiegel", sagt über ihn: "Niemanns Texte sind von einer so unsagbar hinterhältigen Nettigkeit, dass man vor ihrer Lektüre nur warnen kann." Im September 2016 erschien sein neues Buch "Niemannsland. Willkommen in der 30er Zone" (Eulenspiegel- Verlag) - vierzig witzige, absurde, komische Geschichten über das altersmäßige Niemandsland zwischen Anfang 30 und Ende 40. "Es ist", sagt Niemann, "die Lebensphase, in der uns klar wird, dass das mit dem Erwachsensein ernst gemeint ist." Er selbst hat diesen Lebensabschnitt gerade erfolgreich hinter sich gebracht: "Ich berichte aus der Sicht eines Überlebenden!" Wo auch immer er mit seinen Lesungen zu Gast ist - das Publikum amüsiert sich köstlich, ganz egal, ob es das "Niemandsland" bereits hinter sich hat oder noch mittendrin steckt. 10.03.17   Konzert + Record Release Party mit DEPULSOR Support: ELKAAR Freunde der musikalisch härteren Gangart kommen am 10.03. in der MoorScheune Boberow voll auf ihre Kosten. Die Thrash Metalband "Depulsor" spielen nicht nur ein Konzert, sondern haben noch ein paar Schmankerl mit dabei. Die 4 jungen Männer aus der Prignitz haben neben ihren fetten und tight gespielten Gitarrenstaccatos auch noch ihre brandneue EP mit im Gepäck. "Nightmare of humanity" heißt die Platte und setzt sich mit gesellschaftskritischen Themen auseinander. Dass die Jungs es richtig krachen lassen können, bewiesen Sie unlängst beim Rock im Moorfestival 2016. Im Vorprogramm gibt es ein Wiedersehen mit der Band "ELKAAR" aus der Altmark. ELKAAR sind keine unbekannten in der Prignitz. Ihre Debüt-Platte wurde 2014 in der MoorScheune gefeiert. Nun kehrt man zurück und supported Depulsor, und promoten nebenbei auch noch die eigene neue Platte die 2016 erschien. Zwei geile Bands mit frischer Platte - kommt vorbei! 11.03.17 und 12.03.17 Irisches Wochenende mit „CLOVER“ Die Berliner Band „CLOVER“ gehört quasi zum Firmeninventar. Minimum einmal im Jahr spielen Kalle und seine Mannen ein Konzert mit traditionellen irischen Liedern, erzählen lustige Geschichten zu den Songs oder deren Entstehung und sorgen damit für wahre Begeisterungsstürme! Die MoorScheune wieder in originalem Pub-Gewand designed, wird mit Guinness vom Fass, irischen Whisky und irischen Leckereien für die richtige irische Verpflegung sorgen. Wer Lust auf mitsingen, mitklatschen oder sogar ein Tänzchen wagen möchte, ist gerne gesehen. Wie immer heißt es: Der frühe Vogel fängt den Wurm! Oder ganz banal gesprochen, sichern Sie sich rechtzeitig Ihre Plätze! 19.03.2017 ab 14 Uhr Dorftheater „Eine Frau muss her“ Die himmlischen Laienspieler der Lenzener Wische sind keine Unbekannten in Boberow. Schon mit ihrem dritten Theaterstück sind sie auf der kleinen Bühne der MoorScheune zu sehen. Die Idee dahinter ist aber die Gleiche geblieben,  den Zuschauern etwas vortragen, was alle richtig fröhlich macht und Spaß verbreitet. Und so hält es die Theatergruppe aus der Lenzener Wische auch in diesem ca. 60minütigen Bühnenstück. Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Nachmittag mit einem Theaterstück wie fast im richtigen Leben, nur eben viel lustiger! 02.04.2017  Lesenachmittag und Buchvorstellung mit Elfi Fitz Wer aus der Prignitz und Kunstinteressiert ist, dem ist der Name Elfi Fitz sicher bekannt.  Seit 1978 in der Prignitz zu Hause, nutzt die Künstlerin die stille und ursprüngliche Landschaft, um ihre Bilder, Gedichte und Geschichten entstehen zu lassen. Bei vielen Ausstellungen und literarischen Wettbewerben war und ist Frau Fitz mit dabei. Seit vielen Jahren hat die Künstlerin ihr eigenes Kunstatelier in Mellen, das gerne nach Absprache besucht werden kann. Am 2.04. kommt Elfi Fitz mit ihrem neuen Buch "Das Märchen vom Steinmann" zu einer Lesung in die MoorScheune. Das Märchenbuch ist eine Geschichte die so wunderbar in unsere Gegend passt und gleichzeitig für Kinder und Erwachsene interessant ist. Das Besondere an dem Buch ist  aber Zweifels ohne die Bildergestaltung. Über viele Jahre malte und sammelte sie Bilder die  passend zu der Geschichte, in qualitativ hochwertigen Design, mit veröffentlicht wurden. Insofern kann jeder nach der Lesung auch gerne eines der limitierten Bücher, für ganz schmales Geld, mit nach Hause nehmen und  nochmals eintauchen in die Geschichte des Steinmannes. 13.04. 2017 Gründonnerstag Jam Session für jedermann in der MoorScheune Mann, hatte das im letzten Jahr Spaß gemacht. Als lustige Idee gestartet und über den Abend sich phänomenal entwickelt, war schon kurz nach dem Abend klar, dass wir diese Aktion wiederholen müssen. Was passiert an einem Donnerstagabend in der MoorScheune? 1. Der Freitag (Karfreitag) ist frei 2. Man darf keine Veranstaltungen nach 0 Uhr machen, also wie wäre es mit ein bisschen muggen 3. Gitarre, Bass, Keybord und andere Instrumente sind mitzubringen (Drums, PA steht) 4. Dann heißt es wieder, wer hat noch nicht, wer will noch mal und rauf auf die Bühne und mal gucken was sich entwickelt 5. Wer keinen Bock hat mit zu jamen oder nichts kann, kann auch einfach nur Bier trinken, quatschen oder klatschen wenn die anderen was geiles gespielt haben 6. Bitte pünktlich vor Ort sein, nichts ist schlimmer als wenn die ersten schon um 18 Uhr da sind und um 19.30 wieder abhauen, weil die Masse erst gegen 22 Uhr kommt - um 0 Uhr ist Schicht im Schacht! Osterkonzert  15.04.2017 "AudioPiloT" - musikalischer Überflug zwischen Cover und gute Laune Boberow: Musikalisch gibt es ja nichts was es nicht schon gegeben hat - könnte man denken und stimmt ja auch - fast. Keine Note, keine Rhythmik die noch nicht gespielt wurde. Und trotzdem ist dieses eine neue, spannende Konstellation! "AudioPiloT" heißt die neue, frische Band, die sich nur so finden konnte, weil sich die vier jungen Männer untereinander kennen, musikalisch schätzen und Bock hatten auf ein Musikexperiment, bei dem der musikalische Erfolg nicht im Vordergrund steht, sondern eher der Maßstab die interpretierten Songs so zu spielen, dass auch ihr Lust drauf habt. Das Spektrum der dargebotenen Musik ist sehr vielfältig, was sicher an den unterschiedlichen Stilrichtungen der Bandmitglieder liegt. So liest sich die Setlist mitunter etwas konfus aber äußerst erfrischend. Dadurch schaffen es die "AudioPiloTen" ein Konzert als Gesamtkunstwerk, mit einer Vielzahl fesselnder Songs zu präsentieren. Die Leidenschaft und die pure Spielfreude sind bei allen Auftritten regelrecht ansteckend. Der Zuschauer erkennt hier sofort, dass nur Songs gespielt werden, mit denen sich die ganze Band zu hundert Prozent identifizieren kann. Wer Lust auf Musik, fern ab der gängigen "TOP 40 Bands" hat, wird sich an der Performance der AudioPiloTen erfreuen! AudioPiloT sind:  Konrad - Voc./Git. - Falk - Bass/Voc. - Laabsi - Git./ back-voc. - Ebi - Drums 16.04.2017 Konzert am Ostersonntag   "KOPF AUF EIS!" (LIVE-Musik) ...so, oder so ähnlich hat Sie sich den Namen Ihrer ersten Platte vorgestellt. Mit einer klaren und warmen Stimme nimmt Emma Alma Ihr Publikum mit auf die Fahrt. Die junge Künstlerin hat eine Vorstellung davon, was das Leben für Sie bedeuten soll und was Sie dafür bereit ist zu geben. Seit einigen Jahren schon textet und komponiert sie deutsche Titel. "Es lässt jeden, der zuhört, ohne Anwendung großer Übersetzerfähigkeiten, an die Quelle des Gesagten." Sicherlich - der Ton macht die Musik. Aber gerade das macht uns Menschen doch aus: Wir haben Worte! Können Gefühle, Eindrücke und Erfahrungen fassen. Wir sind nicht davon abhängig, dass unser Nebenmann das Grunzen richtig deutet oder der Blick, der Bände spricht, auch mit der richtigen Schärfe ankommt. Mit Ehrlichkeit und Leidenschaft zur Musik, schafft es die Wahl-Schwerinerin Ihren Gegenüber in ihre Welt zu lassen. Am Ostersonntag, dem 16. April 2017, um 20 Uhr, wird Sie bei uns in der Prignitz aufschlagen. 30.04.17 Wir feiern 7 Jahre MoorScheune Boberow Sonntag, den 30.April ab 10Uhr mit bunten Rahmenprogramm Boberow: Viele von unseren Gästen freuen sich schon auf diesen Tag! Wir natürlich auch. Denn nicht nur die Sonne steht jetzt schon etwas höher, auch das Gelände der MoorScheune trägt jetzt sein Frühlingsgewand und mit ein bisschen Glück und wärmeren Temperaturen, werden dann auch wieder Wanderungen ums Moor viel angenehmer sein als in der kalten Jahreszeit. Und so wie die anderen Jahre zuvor auch, haben wir für unseren Jubiläumstag wieder ein tolles Kulturprogramm in und an der MoorScheune für unsere Gäste vorbereitet. Insofern dürfen Sie sich mit uns zusammen auf einen tollen Sonntag freuen, bringen Sie gerne Ihre Freunde oder Bekannten mit, oder sagen Sie dem Nachbarn oder Arbeitskollegen Bescheid: Am 30.April lohnt sich ein Ausflug zur MoorScheune besonders und der nächste Tag ist auch noch frei ;-)! 04.-05.06.2017 Kunst offen / Elbelandpartie Schon seit den Anfängen des mecklenburgischen Konzepts "Kunst offen" sind wir von der MoorScheune mit von  der Partie. Was mal als Experiment begann ist mittlerweile eine feste Größe im Nordwesten der Prignitz geworden.  In den letzten Jahren sind so viele Künstler dazu gekommen, das über eine neue Strukturierung nachgedacht  wurde und sich regionale Künstler in der Prignitz jetzt unter dem neuen Namen "ELBELANDPARTIE" zusammen  gefunden haben und ihr Netzwerk und ihr Angebot immer weiter ausbauen. So sind neben Boberow auch Orte wie  Laaslich, Stavenow, Karstädt, Mankmuß und Lenzen zu erwähnen, wo es Kunst unterschiedlichster Fassetten zu  bestaunen gibt.  Und Kunst ist, wie wir ja alle wissen, ein sehr dehnbarer Begriff und liegt im Auge des Betrachters. Daher reizt ein  breitaufgestelltes Angebot die Besucher immer weitere Wege zu gehen, um am Pfingstwochenende der Sache  beiwohnen zu können.  In der MoorScheune beruft man sich in diesem Jahr auf das eigene geleistete, bzw. stellt Exponate zur Schau, die  der MoorScheune entweder anvertraut oder als Leihgabe zur Verfügung gestellt wurden. So wird der über 80 Jahre alte  Dreschkasten für dieses Wochenende zum Kaffee und Kuchen-Klönsnack-Utensil bereitgestellt, es wird einst entartete Bilderkunst  ausgestellt und fast vergessene Alltagsgegenstände, die einer neuen Nutzung zugeführt wurden und jetzt perfekt in die gemütliche  Atmosphäre des Cafes der MoorScheune integriert sind, ausgestellt werden.  Der Höhepunkt der Ausstellung wir das mit abendliche Konzert am 05.06.17 ab 19 Uhr mit   “The Undead Blues“ sein.   04.06.2017 Pfingst-Blues-Konzert mit „The Undead Blues“ Um den kulturellen Rahmen zur Elbelandpartie bzw. zum Kunst Offen- Wochenende noch größer aufzustellen, bietet die MoorScheune zur eigentlichen Kunstauststellung auch ein Konzert der besonderen Art am Pfingstsonntag an. „The Undead Blues“ sind keine Unbekannten in der MoorScheune. Spielten sie doch vor einigen Jahren schon mal ein tolles Konzert was bei vielen Besuchern besonders gut in Erinnerung geblieben ist. Das Rostocker Duo sagt von sich selbst, ihre Musik ist wie leckeres Essen - einfach gut für die Seele. Neben den Songs ihrer Debüt-Platte wird die Band weitere neue Bluessongs präsentieren. Ihre musikalische Klangbreite wird dabei genauso umfangreich sein, wie die Vielzahl ihrer Gitarren. Die Tür zum Konzert öffnet um 19Uhr. Kommen Sie aber gerne schon etwas früher vorbei. Die MoorScheune wird verschiedene Künste ausstellen oder auf dem Gelände präsentieren. Ganztägig wird es ein umfangreiches kulinarisches Angebot geben. 09.06.2017 Die Depeche Mode Live-Show mit „Forced to Mode“ Das die Besucher und Gäste bei der Rolling Stones-Premium-Show 2016 in Boberow zum größten Teil für einen ähnlichen musikalisch ausgerichteten Abend Voten würden war schnell klar. Daher spielt am 10.06. in Boberow eine sehr gute AC/DC-Coverband. Dass aber der Wunsch nach einem Depeche Mode-Abend, die zweit meisten Stimmen hervorrufen würde, hätten wir nicht gedacht! Aber des Volkes Wunsch ist unser Auftrag: Nach langen Verhandlungen können wir allen Depeche Mode-Fans eine tolle Nachricht überbringen! Mit “Forced to Mode“ kommt eine Band auf das Open-Air-Gelände der MoorScheune, die sich mit ihren energetischen und leidenschaftlichen Liveshows den Ruf erspielt haben, Deutschlands beste Depeche Mode-Tribute-Band zu sein. Die „ganz-nah-am-Original“ Stimme und die perfektionistische Liebe zum Sound-Detail, machen diese Tribute- Show qualitativ einzigartig. Die derzeitigen Forced to Mode-Konzerte orientieren sich vor allem an den Kultalben der 80er und 90er Jahre. Das Programm wir komplett gemacht mit der „Lokal Heros“-Band „ORPHEE“! ORPHEE, selbst große Depeche Mode-Fans, sind keine unbekannten in unserer Gegend. Über 20 Jahre auf nationalen Bühnen, aber auch international unterwegs, ist das Markenzeichen der Band zum einem Sänger Leo mit seiner sonoren Stimme und dessen Bühnenshow, sowie die elektronischen Klänge gepaart mit Gitarre, Bass und Drums. 10.06.2017 A Tribute to AC/DC mit BELLBREAKER AC/DC - Coverbands gibt es mittlerweile einige. Lokalitäten, Clubs wo solche Coverabende stattfinden viele. Seit es im Sommer 2016 auf dem Hof der MoorScheune, das sogenannte „Rock im Moor für Erwachsene“ gibt, ist das Open-Air-Ereignis neu zu bewerten bzw. einzuordnen. Wir erinnern uns: im Juni 2016 tritt mit der Rolling Stones-Coverband „Get Stoned“ eine Band in Boberow auf, die nicht nur uns als Veranstalter, sondern auch viele unserer Gäste heute noch ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert. Ein phantastischer Abend, mit tollem Wetter, vielen Sitzmöglichkeiten auf dem Gelände, aber auch viel Platz zum Tanzen vor der Bühne und einer Band die ganz dicht am Original 2½ Stunden puren Rock n Roll zelebriert. Klar, dass die Frage nach einer Wiederholung 2017 da schnell im Raum stand! Daher können wir nun stolz verkünden: Am 10.06.2017 ist es wieder soweit – Rock n Roll auf der Festivalwiese der MoorScheune. Und die Band die auf den Wunschzetteln der Festivalbesucher 2016 ganz oben stand - ist AC/DC! Nach langer Suche können wir nun mit der Band „BELLBREAKER“ eine AC/DC Tributeband vorstellen, die Bundesweit den magischen und elektrisierenden Sound der australischen Kultband zelebriert. BELLBREAKER spielen nicht nur AC/DC, nein sie leben AC/DC! Der Sound der siebziger und achtziger Jahre wird von den Bandmitgliedern derart authentisch rübergebracht, dass man instinktiv  spürt dass hier nicht nur Rockmusik vermittelt wird, sondern dass es sich bei dieser Art der Darbietung bestehend aus einem Feuerwerk  von harten kompromisslosem Gitarrensound, sowie der mitreißenden Bühnenshow, um eine Botschaft handelt. Wer also einen Abend mit allen unvergessenen AC/DC-Hymnen haben möchte, besorgt sich schnell seine Tickets! 04. - 05.08.2017 Rock im Moor 2017